Start:

Energieeffizienz in industriellen Prozessen

Die Investkosten für eine Werkzeugmaschine machen lediglich 1/3 der Gesamtkosten im Produktlebenszyklus aus


 

Energieeffizienz in industriellen Prozessen

Die nachgelagerten Kosten steigen hingegen weiter und verteuern das Produkt später erheblich


 

Energieeffizienz in industriellen Prozessen

Laut Fraunhofer IPA liegen die Energiekosten bei rund 20%, verteilt über den gesamten Lebenszyklus der Werkzeugmaschine


 

Energieeffizienz in industriellen Prozessen

Die von der EU festgelegte Eco-Design-Richtlinie hat zum Ziel, eine ressourcenschonende und insbesondere energieeffiziente Produktgestaltung weitgehend umzusetzen


 

Energieeffizienz in industriellen Prozessen

Bis zu 30 % der Energiekosten können eingespart werden


 

Energieeffizienz in industriellen Prozessen

Die Antwort:green +


 

Die Zukunfts-Codes

Energie

  • Energierückgewinnung
  • Effiziente Energieverwendung
  • Verbrauchsarme Nebenaggregate
  • Intelligentes Energiemanagement
  • Hocheffiziente Energiesparmotoren
  • Wirkungsgradoptimierte Antriebstechnik

 

Die Zukunfts-Codes

Prozess / Nachhaltigkeit

  • Idealer Spänefluss
  • Rotationsdrehverfahren
  • Optimale Prozessbeobachtung
  • Optimierung bestehender Prozesse
  • Automatisierte Komplettbearbeitung
  • FEM unterstützte Komponentenauslegung
  • Hohe Lauf-, Positionier- und Dauergenauigkeit

 

Die Zukunfts-Codes

Effizienz

  • Life Cycle Costing mit
    geringeren "Cost per part"
    und minimaler "Energy per piece"
  • Reduzierte Werkzeugkosten
  • Bis zu 77 % Einsparungspotential gegenüber herkömmlichen Prozessen
  • Höchste Maschinenverfügbarkeit

 

Energieeffizienz – Rotationsdrehen

Bis zu 77% Einsparungspotential durch Rotationsdrehen


 

Energieeffizienz – Rotationsdrehen

  • Besonderer Beitrag zum Umweltschutz
    durch Wegfall von Kühlmittel und Schleifschlamm
  • Drallfreie Oberflächen mit Rauheiten unter Ra=0,2 μm
  • Substitution der Schleif- und Superfinish-Prozesse
  • Außen-, Innen- und Plandrehen
  • Bearbeitung
    • – von Dichtungs-/Nadellagersitzen
    • – mit höheren Vorschüben
    • – mit höheren Schnitt-
         geschwindigkeiten
  • Trockenbearbeitung
  • Hohe Dauergenauigkeit
  • Erstklassige Prozessstabilität
 

Vorsprung durch Energieeffizienz

30% Kostenersparnis durch Effizienzsteigerung

green + wird für VERTOR und UNIVERTOR Maschinenmodelle angeboten


 

Energieeffiziente Produktivität

Der neue Zukunfts-Code: "Energy per piece"

Die Perspektive: green +


 

Vorsprung mit WEISSER

Energy per piece

Wir rechnen Ihnen gerne aus, wieviel Einsparungspotential Sie mit WEISSER green + erzielen können!

Fragen Sie bitte an unter:
info@weisser-web.de


 

Vorsprung mit WEISSER

designed to be faster

J. G. WEISSER Söhne in St. Georgen fokussiert konsequent auf
Präzisions-
Drehmaschinen
und gehört zu den technologisch weltweit führenden Herstellern.

Neue, für die Anforderungen
von heute und morgen entwickelte Technologieverfahren, kunden- individuelle Fertigungslösungen und erstklassige Dienstleistungen sind die Basis dieses Erfolgs.


 

Vorsprung mit WEISSER

designed to be faster

Die Marke WEISSER steht für Spitzentechnologie im Drehen und für prozessoptimierte Systemlösungen mit integrierter Automation aus einer Hand.
Das Technologieportfolio umfasst folgende Verfahren:

  • Multifunktionale Bearbeitung
  • Hart- und Weichdrehen
  • Patentiertes Rotationsdrehen
  • Unrunddrehen
  • Polygondrehen
  • Polygonalfügen
  • Schleifen
  • Bandfinishen
 

Vorsprung mit WEISSER

designed to be faster

J. G. WEISSER Söhne
Werkzeugmaschinenfabrik
Bundesstraße 1
78112 St. Georgen im Schwarzwald
Telefon +49 7724 881-0
Fax +49 7724 881-371
info@weisser-web.com
www.weisser-web.com

 

green +